Die Kinder spielen gemeinsam, geben sich Tipps und kommunizieren beim Spielen mit den Schlaumäusen miteinander.

Schnell erklärt

Zehn häufig gestellte Fragen zur neuen Schlaumäuse-Version

Am 8. November 2012 präsentierte der ehemalige Microsoft-Chef Steve Ballmer vor knapp 200 Gästen die neue Version der Schlaumäuse-Lernsoftware. Seitdem wurde sie über 30.000 mal aus dem Internet heruntergeladen.

Rund 11.000 Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für 5- bis 7-Jährige haben sich beim Sprachförderprogramm „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ angemeldet. Eine unglaublich gute Resonanz, die stetig weiter steigen soll.
Für alle interessierten Kitas, Horte und Grundschulen, die ebenfalls an der neuen Sprachlernversion interessiert sind, geben wir hier Antworten auf die zehn häufigsten Fragen:

Was ist neu an dem Sprachlernprogramm und was kostet es?
Die neue Schlaumäuse-Version ist kostenfrei und auch nach der Anmeldung an keinerlei Verbindlichkeiten gekoppelt. Es ist bereits die dritte Auflage der Lernsoftware, die 2003 unter der Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums in Deutschland gestartet wurde. An dem Konzept des selbst erklärenden Programms, das 5- bis 7-jährige Kinder mit unterschiedlichen Lernniveaus problemlos ohne die Hilfe von Erwachsenen spielen können, hat sich nichts geändert. Komplett überarbeitet wurde zugleich der Auswertungsmodus für Erzieherinnen und Erzieher. Nun ist es erstmals möglich, die Schlaumäuse auf touchfähigen, Windows 8 basierten Geräten zu nutzen. Hinzu kommt eine vereinfachte Bedienung und ein rundum neues Spiele- und Figurendesign. Auch die Zielgruppe hat sich vergrößert. Neuerdings können neben Kitas auch Grundschulen und Eltern, deren Kinder eine Schlaumäuse-Einrichtung besuchen, das Deutschlernprogramm nutzen.

Wo erhalte ich die CD-ROM zur neuen Schlaumäuse-Version?
Die dritte Version gibt es nicht mehr auf CD-ROM. Sie wird bequem aus dem Internet heruntergeladen. Das hat den Vorteil, dass interessierte Kitas, Horte und Grundschulen jederzeit und sofort Zugriff auf das Lernprogramm haben. Für die Registrierung und den Download benötigen sie nur einen Internetzugang.
Unter Software-Versionen stehen Ihnen drei Varianten der Software zur Verfügung:
eine App für Windows 10 oder Windows 8
eine Version für Windows 7
eine Online-Version für Computer mit aktuellem HTML 5 fähigen Browser.
Die Versionen für Windows 10, Windows 8 und Windows 7 können unkompliziert heruntergeladen und anschließend genutzt werden, ohne mit dem Internet verbunden zu sein.

Ich habe schon ein bestehendes Schlaumäuse-Konto. Soll ich mich dennoch neu anmelden?
Um Dopplungen zu vermeiden, sollten Kitas ihr Konto reaktivieren. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu finden sie auf der Seite "Reaktivierung Ihres Accounts"

Wo können wir die E-Mail-Adresse unserer Einrichtung ändern?
Nachdem Sie sich auf der Webseite eingeloggt haben, können Sie in Ihrem persönlichen Bereich unter dem Navigationspunkt "Profil" Ihre E-Mail-Adresse aktualisieren.

Ich würde gerne die neue Lernsoftware ausprobieren. Haben Sie einen Testzugang?
Unter kinder.schlaumaeuse.de können Sie auf die Online-Version zugreifen. Wenn Sie auf „Zum Spiel“ klicken, erhalten Sie sofort Zugang zu zwei Spielen – dem Humboldthain und dem Wörtersee.

Wo finde ich die Freischaltcodes?
Nachdem man sich angemeldet hat, gelangt man auf das Nutzerkonto. Auf der linken Seite steht u.a. der Menüpunkt „Software“. Hier kann der Freischaltcode (Schlaumäuse-Schlüssel) erstellt werden.

Wir möchten die Schlaumäuse nutzen, haben aber nur einen Computer mit Windows XP-Betriebssystem und keinen Online-Zugang. Was können wir tun, um die neue Schlaumäuse-Version zu erhalten?
Uns ist die Problematik der momentan noch in der Nutzung befindlichen XP-Geräte bei der Entwicklung bewusst gewesen und wir haben versucht durch das Angebot von 3 verschiedenen Softwarevarianten möglichst viele Einrichtungen „abzuholen“. Bitte bedenken Sie, dass die in der neuen, dritten Version realisierten Inhalte und grafischen Elemente auf Geräten älterer Bauart und dem weit über zehn Jahre alten Windows XP nicht umsetzbar gewesen wären.

Eine Möglichkeit könnte das Spendenportal von Stifter-Helfen sein, falls Ihre Einrichtung in gemeinnütziger Trägerschaft ist: www.stifter-helfen.de. Hier können gemeinnützige Einrichtungen und Unternehmen Software und teilweise auch Hardwarespenden gegen eine sehr geringe Verwaltungsgebühr erhalten.

Wenn Eltern die Schlaumäuse nutzen wollen. Wie gehen wir genau vor?
Die Eltern können sich nicht selbst registrieren. Die Kita erstellt für sie die Freischaltcodes und gibt diese dann an sie weiter. Der Hintergrund: Die Initiative wendet sich an Kindergärten und Grundschulen. Wir möchten mit unserem Angebot gezielt die Bildungseinrichtungen bei der individuellen Sprachförderung von Kindern im Vorschulalter unterstützen. Zudem wollen wir sicherstellen, dass die Kinder beim Lernen und Spielen pädagogisch begleitet werden.

Als Eltern haben wir den Freischaltcode von unserer Kita erhalten. Wo geben wir diesen ein?
Gehen Sie unter kinder.schlaumaeuse.de direkt ins Spiel. Der Zugang zur Freischaltung der Schlaumäuse-Software öffnet sich am unteren Bildschirmrand, wenn man mit der Maus von oben nach unten über den Rand streift. Nach der vollständigen Eingabe des Codes wird automatisch in grünen Lettern angezeigt, dass Ihre Freigabe erfolgreich war.

Wo können wir die süßen Schlaumäuse-Fingerpuppen, Kalender und Plüschtiere kaufen?
Im Moment sind diese noch nicht käuflich zu erwerben. Wir stecken hier noch in Planungen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite.