Anmelden Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz und Cookies | Impressum
no description
no description
no description
no description
 
„Ich finde es gut, dass hier der sinnvolle Umgang mit dem Computer vorgestellt wird und man selber gleich alles ausprobieren kann.“

Schlaumäuse-Familientag

Rund 50 Familien zum Weltkindertag am 21. September zu Gast

Mucksmäuschenstill war es in der sonst so trubeligen Xbox-Musikecke im Café „The Digital Eatery“. Nur die Stimme von Medienpädagogin Jacqueline war zu hören, die Kindern Abenteuer der Mäuse Lette und Lingo vorlas.

In einer anderen Ecke des Cafés spielten Kinder ein XXL-Schlaumäuse-Memory, bei dem sie Wörter-Paare bildeten, die fast gleich klangen: Zeh und Reh, Kuh und Schuh. Wieder andere Kinder bildeten mit ihren Körpern Buchstaben, wie das H, indem sie sich an den Händen hielten. Viele Kids hatten es sich auch einfach nur auf den bunten Sitzkissen gemütlich gemacht.
no description no description
3 Bilder
Anna saß neben ihrer Mutter Mandy und spielte am Tablet ein Schlaumäuse-Spiel. Die Sechsjährige ist gerade eingeschult worden. „Ich habe auf Facebook von der Veranstaltung gelesen“, erzählt ihre Mutter. „Ich finde es gut, dass hier der sinnvolle Umgang mit dem Computer vorgestellt wird und man selber gleich alles ausprobieren kann.“ Anna hat bis dato noch gar nicht am Computer gespielt, auch nicht in der Kita. „Zuhause werden wir uns das Programm auch noch einmal in Ruhe auf der Homepage anschauen“, sagt ihre Mutter.

Bereits zum zweiten Mal war der kleine Julian mit seinen Eltern zum Familientag gekommen. Konzentriert saß der Fünfjährige vor einem Computer und spielte das Schlaumäuse-Spiel „Silbenbogen“. Dafür setzt er die Silben eines gesuchten Wortes am Bildschirm zusammen und klatschte bei der richtigen Lösung die Anzahl der Silben des Wortes mit. „Julian war gerade zu einem Schnuppertag in der Grundschule. Dort hat er ein ähnliches Spiel gespielt. Vorhin hat er bei den Schlaumäusen den Silbenbogen entdeckt und hat richtig Spaß damit“, sagt seine Mutter Nicole.

Zwei echte „Schlaumäuse“-Kennerinnen sind Lia (9) und Lin (7). Die Schwestern besuchten die Kita „Little England“ in Eberswalde, die das Schlaumäuse-Programm anbietet. „Uns gefällt das Spiel sehr gut.“ Auch ihr Vater äußerte sich begeistert. „Das Programm hat ihre Medienkompetenz geschult. Damals hätte ich es auch gerne für zuhause gehabt. Inzwischen sind die Mädchen ein bisschen zu groß dafür. Aber zum Familientag sind wir sehr gerne gekommen.“

Gemeinsam mit Radio Teddy hatte die Schlaumäuse-Initiative zum vierten Familientag in die Digital Eatery nach Berlin-Mitte eingeladen. Rund 50 Familien nahmen die Gelegenheit wahr und kamen ins Café Unter den Linden. Der nächste Familientag findet am 30. November 2014 statt, zu dem wieder alle Familien herzlich eingeladen sind.

Mehr zum Thema

Lesen, lauschen, lernen
Um die Freude am Lesen zu wecken, veranstalten Stiftung Lesen und die Schlaumäuse-Initiative ein besonderes Vorleseerlebnis für zukünftige ABC-Schützen.
Schlaumäuse-Familientag
Der erste Schlaumäuse-Familientag war ein voller Erfolg! Viele kleine und große Besucher verbrachten am 8. Dezember einen erlebnisreichen Vormittag in der „Digital Eatery“ im Microsoft Center Berlin.