Gemeinsam spielen, gemeinsam lachen, gemeinsam lernen.

Heraus mit der Sprache

Schlaumäuse kostenfrei in der Einrichtung oder für zu Hause

Gemeinsam spielen, gemeinsam lachen, gemeinsam lernen: Wenn Kinder eine Sprache sprechen, fällt ihnen vieles davon leichter. Die Microsoft-Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ unterstützt seit 2003 unter der Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums Kitas und Grundschulen bei der frühkindlichen Sprachförderung.

Das Herz der Initiative ist eine kostenfreie Lernsoftware, mit der Fünf- bis Siebenjährige jetzt auch auf touchfähigen, Windows 8 basierten Geräten selbstständig die deutsche Sprache in Wort und Schrift kennen lernen können. Gemeinsam mit den beiden Mäusen Lette und Lingo haben die Kinder im Spiel eine Mission zu erfüllen: die Welt der Sprache vor dem Wörterwichtel zu retten.

Sprache lernen. Bildung ermöglichen.

Die Bedienung der Software ist selbsterklärend, so dass die Kinder eigenständig die Welt der Sprache entdecken, Abenteuer bestehen und zusammen lernen. Mit jedem Abenteuer entdecken die Kinder eine neue Facette der deutschen Sprache und trainieren so spielerisch ihre Sprachfertigkeiten. Das Besondere: Das Programm passt sich dem individuellen Lernniveau jedes Kindes an. Ein Auswertungsmodus ermöglicht den begleitenden Erwachsenen zudem einen Überblick über die Spielzeiten, Spielerfolge und die Lernfortschritte der Kinder.

Sprache begleiten. Vorteile nutzen.

Der Erfolg der Initiative spricht dabei für sich: Bereits drei Auszeichnungen erhielt die im November 2012 veröffentlichte Sprachlernsoftware. Im Februar 2013 wurden die Schlaumäuse mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita 2013“ ausgezeichnet, im Juni folgte das „Comenius EduMedia Siegel 2013“ und im Oktober den Medienpreis von ELTERN family „GIGA-Maus 2013“. Mittlerweile nutzen über 9.000 Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland das Angebot und so war es im Frühjahr 2013 zum zweiten Mal an der Zeit auf eine bundesweite Schlaumäuse-Tour zu gehen. Höhepunkt und zugleich 10-jährige Jubiläumsfeier der Initiative war im Juli das Kinderfest auf dem Mainzer Gutenbergplatz mit 200 Kindern.

Sprache entdecken. Schlaumäuse erleben.

Probieren Sie die Schlaumäuse-Software einfach selbst aus!
Schlaumäuse-App für Windows 10 – kann auf Geräten mit und ohne Touch Funktionalität genutzt werden. Laden Sie sich die App aus dem Windows Store kostenlos herunter.
Zum Windows Store
Online-Version – sollte keines der oben genannten Betriebssystemen zur Verfügung stehen, kann auf die Online-Version zurückgegriffen werden. Notwendig ist dafür ein Gerät mit aktuellem HTML5 fähigen Browser.
Online-Version starten
Ihnen stehen zunächst zwei Spiele zur Verfügung (der Humboldthain und der Wörtersee). Alle weiteren Spiele lassen sich nur mit dem Schlaumäuse-Schlüssel freischalten, den Kitas und Grundschulen, die sich auf schlaumaeuse.de registriert haben, kostenlos erhalten. Diesen können Sie an die Eltern weitergeben, sodass den Kindern dann auch zu Hause alle Lernspiele zur Verfügung stehen.

Nutzen auch Sie die Schlaumäuse kostenfrei in Ihrer Einrichtung oder einfach zu Hause!

Weiterführende Informationen

Für Erzieherinnen und Erzieher
Obwohl die Kinder die Schlaumäuse selbstständig erkunden können und sollen, brauchen sie dabei natürlich die kompetente Begleitung von Erwachsenen – insbesondere in der Anfangsphase.
Registrierung für Kitas
Kindertagesstätten können die Schlaumäuse kostenlos in ihrer Einrichtung nutzen, wenn sie bei der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ angemeldet sind.
Der Zugang für die Eltern
Die Lernsoftware können die Kinder auch zu Hause nutzen, sofern die Kita der Kinder bei der Schlaumäuse-Initiative registriert ist. Die Eltern erhalten dafür von der Bildungseinrichtung, die ihr Kind besucht, einen Freischaltcode, mit dem sie die Vollversion der Schlaumäuse zu Hause kostenlos nutzen können.